Ratgeber Demenz – Praktische Hilfen für Angehörige und Nahestehende

Titelblatt: Rückenansicht von junger Person, die einen Arm um eine ältere legt.

Hilfreicher Wegweiser der Verbraucherzentrale wurde aktualisiert.

Die Diagnose Demenz verändert den Alltag grundlegend: für die Betroffenen selbst, aber auch für ihre Angehörigen und Freund*innen. Rund 1,8 Millionen Menschen sind derzeit in Deutschland von den verschiedenen Formen der Demenz betroffen. Tendenz steigend angesichts einer immer älter werdenden Gesellschaft. Doch was bedeutet es, wenn kognitive, emotionale und soziale Fähigkeiten schleichend verloren gehen? Wie kann ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben gestaltet werden? Welche Unterstützung ist dafür nötig?

Antworten auf all diese Fragen und praktische Hilfen für Angehörige gibt der „Ratgeber Demenz“ der Verbraucherzentrale, der jetzt in zweiter, aktualisierter Auflage erschienen ist. Folgende Themenschwerpunkte werden behandelt:

  • Symptome, Diagnose und Formen von Demenz
  • Behandlungsmöglichkeiten
  • Neuorganisation des Alltags bei Demenz
  • Entlastungsangebote und Wohnkonzepte
  • Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung
  • Wege zu selbstbestimmter Vorsorge

Checklisten und ein umfangreiches Verzeichnis von Beratungs- und Informationsangeboten machen die Praxishilfe für Angehörige und Nahestehnde zu einem wertvollen Begleiter. Der „Ratgeber Demenz. Praktische Hilfen für Angehörige“ hat 192 Seiten und kostet 20,- Euro, als E-Book 15,99 Euro.

Bestellmöglichkeiten:

Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 91 380-1555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich.

nach oben