Demenz mitten im Leben

Zwei Männer sitzen nebeneinander und schauen auf einen Monitor.

Handreichung für Berufstätige und Betriebe.

In Deutschland leben derzeit mehr als 100.000 Menschen mit Demenz, die jünger als 65 Jahre sind. Viele Betroffene sind noch berufstätig und stehen vor der Frage, wie die eigene Erwerbstätigkeit weiterhin mit der Erkrankung gestaltet werden kann. Auch seitens der Arbeitgebenden erfordert diese spezielle Situation eine hohe Flexibilität sowie ein besonderes Verständnis für die betroffenen Menschen.

Das Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein möchte mit ihrer Broschüre Demenz mitten im Leben – Informationen für Betriebe und Berufstätige Impulse zur Entscheidungsfindung geben sowie Möglichkeiten der Unterstützung für betroffene Arbeitnehmer*innen und Betriebe aufzeigen. Ratsuchende erhalten Tipps für den Umgang mit der Erkrankung im Berufs- und Privatleben und eine Auflistung von arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Aspekten. Betroffene bekommen so eine erste Orientierungsmöglichkeit. Gleichzeitig sollen Informationen zum Thema Demenz und Hinweise für den Arbeitsalltag eine Grundlage schaffen, mit denen Betrieben ein positiver Umgang mit den betroffenen Menschen gelingt.

Das Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein rät, sich für eine individuelle Beratung an Fachleute wie beispielsweise Integrationsämter oder die regionalen Alzheimer Gesellschaften zu wenden. Dies kann und will ihre Handreichung nicht ersetzen.

nach oben